Gesunde Mitarbeiter zum Wohl der Patienten

- Gesundheitstag für alle Beschäftigten im Krankenhaus Schwarzach
- Betriebliche Gesundheitsförderung als Voraussetzung für hohe Behandlungsqualität

Mit Herz und Verstand sowie oft höchster körperlicher Anstrengung kümmern sich die mehr als 1.350 Mitarbeiter des Krankenhauses Schwarzach täglich um ihre Patienten. Um diese Arbeit bestmöglich zu schaffen, müssen sie auch auf ihre eigene Gesundheit achten. Die Leitung des Spitals im Salzburger Pongau hat im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) einen  “Gesundheitstag” organisiert, an dem sich das gesamte Ärzte-, Pflege- und Verwaltungspersonal über Möglichkeiten der Vorsorge am Arbeitsplatz informieren und an verschiedenen Stationen aktiv werden konnte.

“Am so genannten ‘Xsundi-Tag’ sollen unsere Mitarbeiter einmal mehr ihre Gesundheit in den Mittelpunkt stellen und erhalten von uns dazu viele Inputs rund um dieses wichtige Thema”, erklärt BGF-Leiterin Pauline Mohr. “Der Schwerpunkt lag heuer auf dem Motto ‘Im Betrieb gesund älter werden’. An verschiedenen Stationen im Krankenhaus wurden die Mitarbeiter intensiv beraten und konnten sich gleich selbst versuchen.” Bei “Train your Brain” und beim Gedächtnisparcours wurden Merktechniken gelernt, am Geschicklichkeitsparcours körperliche Grenzen ausgelotet und beim “Achtsamkeits- und Genusstraining” die eigenen Sinne geschärft.

Mitarbeiter marschieren virtuell nach Istanbul
Ein Highlight im heurigen Jahr ist der “Gang durch die Provinz Graz-Mitteleuropa”, bei dem sich die Mitarbeiter auf eine virtuelle Wanderung von Schwarzach nach Istanbul – dem östlichsten Standort der Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern (Provinz Graz-Mitteleuropa) – begeben. Am `Xsundi-Tag‘ war Anmeldestart, marschiert wird ab 1. Oktober 2016. “Die Idee basiert auf einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO, täglich 10.000 Schritte zu gehen”, so Mohr. “Die Mitarbeiter gehen in Gruppen, werden mit Schrittzählern ausgestattet und können nach absolvierter Reise attraktive Preise gewinnen. An sieben Zwischenstationen erhalten die Teilnehmer Informationen über ordenseigene Einrichtungen vor Ort sowie Bewegungs- oder Dehnungstipps.”

Betriebliche Gesundheitsförderung weiter ausgebaut
Auch Ludwig Gold, Geschäftsführer im Kardinal Schwarzenberg’schen Krankenhaus, unterstreicht die Wichtigkeit der betrieblichen Gesundheitsförderung: „Als größter Gesundheitsversorger im Innergebirg widmen wir uns dem Thema Gesundheit mit Leib und Seele. Gesunde Mitarbeiter sind nicht nur eine Grundvoraussetzung, um die vielfältigen Aufgaben eines Krankenhauses zu bewältigen, sie können auch ein entscheidender Motivator für das „Gesund werden“ unserer Patienten sein. Schließlich wohnt ein gesunder Geist am liebsten in einem gesunden Körper!“

Zahlreiche Maßnahmen und Angebote für alle Mitarbeiter
Zusätzlich zum Fortbildungs- und Bewegungsprogramm wird eine adäquate Vorsorge geboten. Diese beinhaltet beispielsweise die laufende Analyse von psychischen Belastungen der Mitarbeiter, eine Arbeitsplatzevaluierung für schwangere Frauen sowie regelmäßige Begehungen der Stationen - so genannte Audits - bei denen auch auf die Ausstattung der Arbeitsumgebung geachtet wird. Supervision und Krisenintervention, eine Rezeptecke für gesundes Kochen und Unterstützung bei Firmensportevents runden das umfangreiche Gesundheitsangebot für die Mitarbeiter im Krankenhaus Schwarzach ab.

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen