Gesundheit der Mitarbeiter im Mittelpunkt - 5. Xunditag

- Klinikum Schwarzach veranstaltete Gesundheitstag für alle Beschäftigten
- Betriebliche Gesundheitsförderung als Voraussetzung für hohe Behandlungsqualität

Im Kardinal Schwarzenberg Klinikum steht die Genesung der Patienten täglich im Zentrum der Arbeit aller dort Beschäftigten. Die Leitung des zweitgrößten Salzburger Spitals achtet aber auch nachhaltig auf die Gesundheit seiner mehr als 1.450 Mitarbeiter. Im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) wurde gestern Nachmittag erneut ein “Gesundheitstag” angeboten, an dem sich das Ärzte-, Pflege- und Verwaltungspersonal über Möglichkeiten der Vorsorge am Arbeitsplatz informieren und an verschiedenen Stationen auch gleich selbst aktiv werden konnte.
 
“An unserem ‘Xunditag’ sollen alle Mitarbeiter des Klinikums ganz bewusst ihre eigene Gesundheit in den Mittelpunkt stellen”, erklärt BGF-Leiterin Pauline Mohr. “Die Teilnehmer können in 4er-Teams beim ‘Klinikum-Cup’ antreten und an verschiedenen Stationen Geschicklichkeit, Gedächtnis, Ausdauer, Kraft und Fitness trainieren oder ihre Entspannungsfähigkeit fördern. Beim Xunditag informieren wir außerdem über unser diesjähriges ‘Schrittzählerprojekt’, das am 1. Oktober startet. Heuer gehen die mit Schrittzählern ausgestatteten Mitarbeiter in Gruppen virtuell den rund 2.300 Kilometer langen Weg von Schwarzach zum Geburtsort des Ordensgründers Hl. Vinzenz von Paul im französischen Saint-Vincent-de-Paul. Das Motto lautet: ‚Auf zum Ort, wo alles begann‘.” Mitarbeiter als Vorbilder für die Patienten.
 
Auch Sr. Katharina und Ludwig Gold, Geschäftsführer des Kardinal Schwarzenberg Klinikums, unterstreichen die Wichtigkeit der betrieblichen Gesundheitsförderung: „Gesunde Mitarbeiter sind nicht nur eine Grundvoraussetzung, um die vielfältigen Aufgaben eines Krankenhauses zu bewältigen, sie können auch ein entscheidender Motivator für das 'Gesund werden' unserer Patienten sein.“
 
Großes Angebot an Fortbildungen und Vorsorge
 
Alle Mitarbeiter des Schwarzacher Klinikums können im Rahmen der BGF ein spezielles Fortbildungs- und Bewegungsprogramm in Anspruch nehmen. Daneben wird auch eine adäquate Vorsorge geboten. Diese beinhaltet beispielsweise die laufende Analyse von psychischen Belastungen der Mitarbeiter, eine Arbeitsplatzevaluierung für Schwangere sowie regelmäßige Begehungen der Stationen - so genannte Audits - bei denen auch auf die Ausstattung der Arbeitsumgebung geachtet wird. Supervision und Krisenintervention, eine Rezeptecke für gesundes Kochen und Unterstützung bei Firmensportevents runden das umfangreiche Gesundheitsangebot für die Mitarbeiter im Pongauer Klinikum ab.

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen