Kniearthroskopie

Was ist eine Kniespiegelung?

Wenn durch die ärztliche Untersuchung und bildgebende Verfahren (Röntgen, MRI) eine innere Kniegelenksschädigung (z.B. Riss eines Meniskus, Kreuzbandriss, Knorpelschaden) festgestellt wurde, kann man mittels dieser minimal-invasiven Methode verschiedene Operationen durchführen. Dabei werden am Kniegelenk zwei, ca. ein Zentimeter große Schnitte durchgeführt. Über einen dieser kleinen Schnitte kann man mittels einer Glasfaseroptik und einer Kamera in das Innere des Kniegelenkes blicken. Der Operateur orientiert sich dabei auf einem Bildschirm. Über den zweiten Schnitt werden die Instrumente zur Operation eingeführt. Während der Operation wird das Knie mit sterilem Wasser aufgefüllt.
  

Welche Operationen können dabei durchgeführt werden?

Die häufigste arthroskopische Operation am Knie ist die Entfernung eines eingerissenen Meniskus. Dieser Einriss kommt häufig durch Sportverletzungen vor, sehr oft wird die akute Verletzung vom Betroffenen nicht wahrgenommen, erst später stellen sich dann Beschwerden an der Innenseite bzw. in der Kniekehle ein. Gelegentlich ist es auch möglich einen eingerissenen Meniskus wieder anzunähen. Nach einem Riss des vorderen Kreuzbandes wird häufig eine Kreuzbandplastik durchgeführt. Die Entfernung von freiem Gelenkskörper, eines Meniskusganglions oder eines abgerissenen Knorpelstückes kann ebenfalls arthroskopisch operiert werden. Ebenso lassen sich kleinere Knorpelschäden behandeln.
  

Wie lange dauert die Operation?

Eine Arthroskopie, bei der ein gerissener Meniskus entfernt wird, dauert ca. 20 - 30 Minuten.
  

Welche Narkose wird bei der Operation verwendet?

Die Operation kann sowohl in Vollnarkose als auch Lumbalanästhesie (Kreuzstich) durchgeführt werden. Jeder Patient wird vor der Operation von einem erfahrenen Narkosearzt beraten.
  

Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt?

Nach einer Arthroskopie, bei der ein eingerissener Meniskus entfernt wurde erfolgt die Entlassung am ersten Tag nach der Operation. Nach einer Kreuzbandplastik erfolgt die Entlassung am fünften oder sechsten Tag nach der Operation.
  

Wann werden die Nähte entfernt?

Die Näht können am zehnten Tag nach der Operation beim Hausarzt entfernt werden.
   

Wie ist der weitere Verlauf?

Nach einer Arthroskopie, bei der ein eingerissener Meniskus entfernt wurde, empfehlen wir für etwa drei Wochen Schonung ohne sportliche Betätigung, eine Vollbelastung ist jedoch erlaubt, danach kann mit leichtem Sport begonnen werden.
  

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen