Logopädie - Kinder

Logopädische Therapie an der HNO-Abteilung Kardinal Schwarzenberg'sches Krankenhaus

Die Logopädie beschäftigt sich mit der Diagnostik, Prävention und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen, die organisch oder funktionell verursacht werden. Der Schwerpunkt der logopädischen Tätigkeit liegt im HNO-Bereich und steht in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der neurologischen Abteilung und dem Kinderspital.

Logopädinnen betreuen Kinder mit folgenden Störungsbildern:

  • Problemen im Spracherwerb
  • Probleme der Aussprache von verschiedenen Lauten
  • Unsicherheiten in der Grammatik
  • Störungen der Nahrungsaufnahme (Saug-, Trink- und Essschwierigkeiten)
  • Fehlfunktionen der Muskulatur im Gesichts- und Mundbereich
  • Redeflussstörungen (z.B. Stottern)
  • Lese-, Rechtschreibschwierigkeiten
  • Defizite in der auditiven Wahrnehmung
  • Hörstörungen
  • Sprach- oder Sprechstörungen nach Schädel-Hirn-Verletzungen z.B. nach Verkehrsunfällen oder anderen neurologischen Störungsbildern
  • Stimmstörungen


Die Therapie erfolgt in Einzelsitzungen, manchmal auch in Gruppensitzungen (z. B. Gruppentherapie mit stotternden Kindern od. Jugendlichen). Für die Dauer des stationären Aufenthaltes erhalten die Patienten eine Therapie von 30 Minuten Dauer. Bei freien Kapazitäten werden Kinder auch ambulant weiterbetreut.

Ziel der logopädischen Therapie ist, die Kommunikationsfähigkeit unserer kleinen Patienten individuell zu fördern, deren Eltern zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten.

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen