HNO

Das Besondere unserer Station

Die Pflege umfasst die konservative und postoperative Versorgung aller Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Bereiches. Hier möchten wir Ihnen einen Teilaspekt unseres pflegerischen Handelns vorstellen:

Speziell bei Sinusitis (Nebenhölenentzündungen) wenden wir, in Begleitung zur ärztlichen Therapie, bewährte Hausmittel wie Leinsamenwickel (in Kombination mit Wärme) und Krenwickel an. Die warme Leinsamenanwendung ermöglicht das Durchgängigwerden der feinen Abflusskanälchen und damit die Entleerung der Nebenhöhlen. Man kann den Schleim und Eiter bereits ein paar Stunden später herunterschneuzen. Der Abfluss des Schleimes und Eiters ist Voraussetzung für die Heilung. Es kommt zu einer Schmerzlinderung, oft auch zu Schmerzfreiheit, vor allem so lange die Kompressen warm sind.

Häufig wird bei uns auch der Topfen in Form eines Wickels z. B. bei Venenentzündungen, Schwellung nach Frakturen, Hämatomen usw. angewendet. Topfen wirkt kühlend, abschwellend, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Eine angemessene Betreuung der Patienten ist uns ein Anliegen. Deshalb führen wir täglich eine Pflegevisite durch, um unsere Maßnahmen überprüfen bzw. diese dem Patienten entsprechend anpassen zu können. Wir denken, diesem Anspruch auch durch Gruppenpflege gerecht zu werden.

Unser Ziel ist die Aufrechterhaltung und Förderung der Selbständigkeit, wobei wir auf die Individualität besonders achten.

Für eine benutzerfreundliche Gestaltung der Website werden Cookies verwendet
Damit ist eine uneingeschränkte Nutzung der Website möglich. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.

» mehr Informationen